DRR22 Gozo – Maltas Kleinod und Geheimtipp

Fähre nach Gozo

Alle sind jetzt unterwegs – na sagen wir fast Alle. Die Lieblingssommerziele stehen fest, deshalb schicken wir Sie heute auf die akustische Reise zu einem Geheimtipp, der allenfalls bei Tauchern hoch im Kurs steht. Wir werden heute unterwegs sein auf Maltas kleiner Nachbarinsel Gozo. Sie gehört zum maltesischen Staat. Sie ist klitzeklein. Sie hat nur einen Strand, aber sie hat es in sich.

Die Fähre nach Gozo
Die Fähre nach Gozo

Die Anreise ist auf den ersten Blick etwas kompliziert, denn Gozo ist viel zu klein, um einen eigenen Flugplatz zu besitzen. Man reist also über Maltas internationalen Airport in Luqa an und nimmt sich einen Mietwagen oder fährt mit dem Bus in den Westen Maltas zum Hafen von Chirkewwa und nimmt die Fähre. – Das geht individuell problemlos. Reiseveranstalter organisieren den Transfer meistens komplett. Mietwagen gibt es auch auf Gozo. Wer also entspannt ankommen will, nimmt den Bus. – Bis vor einigen Jahren konnte man auch sehr viel schneller mit einem Hubschrauberservice nach Gozo fliegen. Der wurde inzwischen eingestellt. Flugverbindungen von vielen deutschen Airports gibt es mit Lufthansa oder Air Malta. Von Österreich fliegt zusätzlich zur Air Malta auch Austrian Airways und aus der Schweiz die Swiss.

Das Azure Window in der Bucht von Dweira
Das Azure Window in der Bucht von Dweira

Gozo ist eine kleine Insel, wer aber die Sehenswürdigkeiten des Eilands kennenlernen möchte, ist auf den Mietwagen zwingend angewiesen. Er macht es zudem einfacher, abends ein Lokal der Wahl zu finden. Halbpension in den Hotels lohnt in der Regel nicht, dafür ist die gozitanische Küche viel zu reizvoll und die Hotelverpflegung oft viel zu europäisch-international. Wichtig beim Fahren: Malta hat Linksverkehr, das bedarf einer Umstellung.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten stellen wir Ihnen in der oben zu hörenden Radioshow vor. Auf die Schnelle findet sich hier nochmal die Zusammenfassung zum Rumkommen und erleben:

Inselrundfahrt Gozo

Malta und damit auch Gozo war lange Zeit britisch, deshalb der Linksverkehr und auch die zweite offizielle Landessprache Englisch. Eigentlich wird hier aber Maltesisch gesprochen. Wer die Ortsnamen liest, fragt sich zurecht, wie man die aussprechen soll. Deshalb liefern wir hier auch einen Minisprachkurs in Maltesisch. Danach kann man zumindest das eine oder andere Wort richtig aussprechen.

Maltesisch für blutige Anfänger

Sonnenuntergang überder Xlendi-Bay
Sonnenuntergang überder Xlendi-Bay

Der Urlaub auf Gozo dient der Entspannung. In der Regel ist es ziemlich ruhig auf der Insel und auch die meisten Hotels sind echte Ruhepole. Mitunter wird abends ein Barbeque angeboten mit anschließendem Tanz, zum Beispiel im CORNUCOPIA-HOTEL in Xaghra, oder ein Alleinunterhalter samt Keyboard beim Aperitiv auf der Terrasse des Hotels TA CENC. Die einzigen Zeiträume zu denen es auf der Insel durchgehend überall sehr laut ist sind die Kirchweihfeste und der 15. August. Da ist Maria Himmelfahrt, in Malta einer der höchsten kirchlichen Feiertage. Zu beiden Anlässen führt für die Malteser kein Weg am Feuerwerk vorbei und dementsprechend knallt es miunter schon tagsüber.

Gozitanische Spezialitäten
Gozitanische Spezialitäten

Kulinarisch bewegen sich Gozo und Malta dicht an der italienischen Küche, was ja kein Fehler ist. Frischer Fisch steht natürlich im Vordergrund, schließlich liegt man mitten im Mittelmeer. Insbesondere der Monat September lässt das Herz der Fischer höher schlagen, denn dann beginnt die LAMPUKI-Saison. Es ist ein besonderer Fisch, der den Beinamen „Geschmack des Meeres“ trägt. Ein Lampuki-Rezept haben wir für Sie im ReiseRADIOteil zum Anhören. Ansonsten gibt es viel Gemüse, Pasta, Pastizzi (mit Käse oder Erbsen gefüllte Pastetchen) und den gozitanischen Käse. Der wird als Gbejniet, das sind kleine, runde Minikäse, entweder frisch – wie ein Ricotta – oder getrocknet, mariniert und gepfeffert serviert. Saulecker, wenn das, im Zusammenhang mit Käse, erlaubt ist zu sagen.

Weitere Infos:

Gozo Logo_w108_h108_cw108_ch108_thumb

 

 

 

Fotos: Visit Malta

DRR22 – Reisenews vom 04. August 2015

Die Schlagzeilen:

Günstig zum Oktoberfest – Streik bei Easyjet abgesagt – Verkehrsstaus vor Calais und dem Kanaltunnel – ITS & Jahn-Reisen Frühbucherrabatte für den Winter – Deutschland immer beliebter bei ausländischen Touristen

frametraxx_banner_2

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*