DRR33 „Action bei der Maus“ – 60 Jahre Disney-Themenparks

Die aktuelle Ausgabe bietet unterschiedlichste Eindrücke aus der Ecke des Unterhaltungslebens, die als eine der Urformen des Freizeitparks gilt. Und diese Geschichte schaut inzwischen auf eine Tradition von 60 Jahren zurück.

Die akustische „Maus-Show“:

Comickunst: Pinnoccio vor Dornröschenschloss
Comickunst: Pinnoccio vor Dornröschenschloss

Der erste große und schlagzeilenträchtige Freizeitpark aus dem Hause Disney wurde am 17. Juli 1955 im kalifornischen Anaheim eröffnet. Das ist jetzt 60 Jahre her und daraus hat sich die amerikanische Unterhaltungsmaschine entwickelt. Wir schauen uns allerdings um im Park Nummer 2, der mit dem zweiten MAGIC KINGDOM im Jahr 1971, also vor immerhin auch schon fast 45 Jahren. den nächsten Schritt Richtung Unterhaltungsgigant darstelt. Diesen zweiten Park hat Walt Disney, der Urvater der Maus, leider nicht mehr gesehen, denn er starb 1966. Die Planungen aber hatte er noch vorangetrieben. Durch Strohmänner ließ er massenhaft Land rund um die Stadt Orlando in Florida aufkaufen, um ein Steigen der Grundstückspreise zu verhindern. Aus dem einen Park sind inzwischen vier geworden und das Ganze heißt „Walt Disney World“, zu Ehren des großen Mausschöpfers und der vielen anderen Idee und Figuren. Zu diesem Zweck wurde 1971 eine eigene Firma gegründet, die bis heute das Sagen hat über die zahlreichen Parks in aller Welt von Tokio, über Paris und Hongkong bis zum jüngsten Projekt in Shanghai. 1971 gab es in der Nähe von Orlando erst einmal einen Park, ganz nach dem Vorbild des kleineren Disneylands in Kalifornien. Name: MAGIC KINGDOM. – Hier haben Maus und Ente das sagen, sprich die märchenhaften Comicfiguren von Micky-Maus über Donald Duck, Pluto, Schneewittchen und Dornröschen stehen im Mittelpunkt. Drum herum aber bietet der Park natürlich jede Menge „Thrill“. Die Attractions heißen „Big Thunder Mountain“ oder auch „Splash Moutain“. Die Kids von heute und natürlich ihre Eltern wollen mehr als die geliebte Maus zum Fotoshooting in den Arm nehmen.

"Wishes" - Feuerwerk im MAGIC KINGDOM
„Wishes“ – Feuerwerk im MAGIC KINGDOM

Bei Disney gibt es keine Zufälle, nur deshalb funktionieren die Themenparks, so wie sie sollen. Frohsinn und gute Laune sind dabei Grundvoraussetzung. Wer dem Disneyfieber immer etwas skeptisch gegenüberstand, wird schon nach dem ersten Tag festgestellt haben, dass es kein Entrinnen gibt. Überall „Happy Feelings“, überall Beschallung und dann stellt man nach 10 Minuten fest. Oh, Du hast ja mitgesungen. Die Welt ist schön „HI HO – HI HO…“ – Das macht Disney aus, überbordende gute Laune, der sich kaum ein Miesepeter entziehen kann. Selbst wenn er vorher die Tickets gekauft hat.

Hier gibts den Service für die Parks:

Die Preise für die Parks sind saftig. Tagesticket für einen Park 97 Dollar, 2 Tages Ticket 192 Dollar, 3 Tage kosten dann 275 Dollar. Und wer an einem Tag gleich zwei Parks sehen möchte, zahlt 64 Dollar extra. Das Geschäft muss laufen. Auf der anderen Seite denkt jeder: Jährlich über 18 Millionen Besucher im MAGIC KINGDOM können sich nicht irren.

Das war aber erst einer von 4 Freizeitparks. Eindruck: Macht nix, der Konzern ist gerichtet. 21 Disney Resort Hotels warten auf müde Vergnügungssüchtige. Wasserparks, Restaurants, Kneipen und mehr runden das Angebot ab. Logo, Disney World hat ein eigenes Nahverkehrssystem. Monorail und Busse fahren fast überall hin, innerhalb des Privatgeländes versteht sich. Ja, Maus hat an Alles gedacht! Der zweite Park, der entstand, trägt den Namen EPCOT. Das ist die Abkürzung für Experimental Prototype Community of Tomorrow“. – So wollte es Urvater Walt und so geschah es nach seinem Tod auch. Immerhin zählt auch dieser Park mit jährlich knapp 12 Millionen Besuchern zu den ganz Großen. Hier warten der Ausflug durch die Welt im „WORLD SHOWCASE“. In einer guten Stunde lässt sich die Welt erkunden, denn die großen Länder der Erde, liegen alle nur Minutenbruchteile auseinander. In der „FUTURE WORLD“ wiederum kümmert man sich um die Welt von Morgen und ihre Innovationen. Selbstredend erfährt man das Abenteuer Weltraum in Form einer „Attraction“, auf deutschen Rummelplätzen würde das Fahrgeschäft heißen. Nur mit unseren kleinen und niedlichen Achterbahnen hat das nichts zu tun. Gigantonomie stand schon immer im Vordergrund, gleich ob Überschallgeschwindigkeit, der Ausflug in die Tiefen des Meeres oder auch nur der Ausflug in die Welt „der Ernährung von Morgen“. Das ist echt amerikanisch.

Magic Kingdom
Magic Kingdom

Entertainment ist Alles. Insbesondere wenn es Geld einbringt, den dafür wurde Disney World Florida ja gebaut. Themenpark Nummer 3, schickt einen in die Welt des Films und des Kinos. Stuntshows, Die Muppets in 3D, oder der Twilight Zone Tower of Terror. – Ganz nett, aber ehrlich gesagt, das kann Universal mit seinen Freizeitparks sehr viel besser als die „DISNEY HOLLYWOOD STUDIOS“. Der Erfolg des Kinostreifens „König der Löwen“ von 1994 machte es möglich. „ANIMAL KINGDOM“ ging 1998 als vierter Park an den Start. Der flächenmäßig größte Themenpark der Welt mit echten Tieren, fast immer… – denn Micky, Minnie und die Anderen sind ja streng genommen auch Tiere und der Dino- und Yetihype wird natürlich auch berücksichtigt. Disney ist clever. Viele Dinge lassen sich von Deutschland aus bereits im Vorfeld buchen. Und damit beschreren Sie vielleicht die meiste Freude. Die Vorfreude auf das „UNIVERSUM der MAUS“. Packen Sie also eine gut gedeckte Kreditkarte ein und gönnen Sie sich was, samt Kindern und Familie. Einmalig auf der Welt. Und bei allen Untertönen irgendwo auch ziemlich phantastisch.

Weitere Information in allen Reisebüros und bei:  disney

 

Fotos: (c) Rüdiger Edelmann, ttb-media TON-TEXT-BILD / Titelfoto: (c) Walt Disney World /          Video: (c) Rüdiger Edelmann, ttb-media TON-TEXT-BILD

Reisenews vom 27. Oktober 2015

Weniger Flugmeilen für Kreditkartenumsatz bei Lufthansa und Air Berlin / Sun Express plant einen Rekordsommer 2016 / Haftpflichtversicherung für Vermieter von Air BnB / Fernreisen werden im Winter billiger / Bald wieder Streiks bei Lufthansa?

frametraxx_banner_2

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*