DRR45 Meet us in Berlin – ITB Berlin 2016

Zum 50. Mal fand sie in diesem Jahr statt, der Welt inzwischen größte Tourismusmesse in Berlin: Die Internationale Tourismus Börse – ITB. Sie ist der Branchentreff schlechthin, sie ist Diskussionsforum und sie ist eine Messe mit Umsatzzahlen im Milliardenbereich.

Wir berichten, direkt und zeitnah aus Berlin, in Ton, Text und Bild, eben ttb-media.

Das Jubiläum – 50 Jahre ITB

Horst Schwartz: Reisejournalist und Blogger - Foto: privat
Horst Schwartz: Reisejournalist und Blogger – Foto: privat

Bereits vor Beginn der Messe wurde gefeiert und wir stimmen ins Jubiläum ein. Rüdiger Edelmann schaut auf 34 ITBs zurück. Unser Gesprächspartner Horst Schwartz auf 44 von 50 Messen. Bei seiner ersten ITB war er Redakteur von „test“ und Stiftung Warentest. Danach arbeitete er bis heute als freier Reisejournalist.  – Hier ist ein unterhaltsamer Rückblick auf die ersten Jahre und die Veränderungen zur weltgrößten Reisemesse. Da ist die Rede von demolierten Messeständen, vom nicht ganz aus der Luft gegriffenen „Spitznamen“ der ITB, von sich ändernden Zeiten und Belastungen und von der Bedeutung der größten Reisemesse der Welt. Der Zukunft geschuldet berichtet Horst Schwartz auch von seinem ganz persönlichen (Reise)blog: www.schwartzaufweiss.wordpress.com/

Der Urlaubssommer 2016 – Türkei im Minus

TUITerroranschläge und Massenflucht haben die Buchungsfreude der Deutschen offensichtlich geschwächt. Insbesondere ein Lieblingsziel hat es dabei knüppeldick getroffen. Die Türkei weist bei den Reisemultis aktuell ein Buchungsminus von rund 40 Prozent aus. Das ist eine Zahl, die sich nicht so einfach wieder verbessern wird. – Aber wohin gehen die Reiseströme der Urlauber im kommenden Sommer? Türkei schwach, Tunesien fast vom Markt und Ägypten ebenfalls fast kein Thema. Die Gewinner scheinen dabei vollautomatisch festzustehen. Wir haben nachgefragt bei Deutschlands Reisemulti TUI.

Pressesprecher Mario Köpers gibt hier Antworten auf die Frage, was man wann, wie und wohin buchen kann.

Gloria-Verde-Resort_Acik-Havuz-2Die türkische Sicht der Dinge zeugt von Zweckoptimismus. Aber auch selbstkritische Töne sind zu hören, beim Blick auf die Gesamtsituation. Mutlu Sagsözlü ist Marketingchef der erfolgreichen Gloria-Hotels in Belek. Auch er spricht von einer heftigen Krise und arbeitet relativ entspannt die Fehler heraus, die seine Mitbewerber gemacht haben. Warum die Gloria Hotels besser da stehen, hat er uns im Gespräch erklärt.

Nach dem Abschalten des Mikrofons bekam dann auch die deutsche Reiseindustrie ihr Fett weg. – Man sei sich zwar einig, dass eine Imagekampagne her müsse, um den Menschen wieder Zutrauen und Vertrauen in die Türkei als Urlaubsziel zu vermitteln. Bezahlen aber sollte das nicht die türkische Regierung, sondern die internationalen Reisemultis, die das Hauptgeschäft machten.

Der Trend geht zurück nach Mitteleuropa

Das sagen einige Veranstalter und Fachleute. Die Unsicherheit der Menschen mit Reiselust führt verstärkt zum Urlaub im eigenen Land. Und sie führt zu Zielen, die Teil des mitteleuropäischen Kontinents sind. Das sagt Thorsten Haase, Geschäftsführer des Wander- und Radreiseveranstalters „Die Landpartie“ und verweist auf die bisherigen Buchungserfahrungen.

Das ist ein Grund mehr auf der Messe die nahen Ziele aufzuspüren und nachzufragen, ob das stimmt. Zweifelsfrei wird sich die Zahl der Deutschen, die in der Saison 2016 Urlaub im eigenen Land machen werden, markant erhöhen. Mal ganz davon abgesehen, dass der Deutschlandurlaub schon immer einen hohen Stellenwert hatte.

Allergikerfreundliche Urlaubsziele und -kommunen

…sind zwar keine Neuerfindung, aber der Zusammenschluss von allergikerfreundlichen Ferienorten und -regionen in Deutschland wird zum ersten Mal auf der Messe vorgestellt. Der Zusammenschluss von einer wachsenden Zahl von Urlaubsorten mit dem Deutschen Heilbäderverband soll jetzt durchstarten. Wir haben mit Anja Bode, der Projektleiterin der Initiative gesprochen und klären unter Anderem, warum solche Angebote so wichtig geworden sind.

Informationen zur Initiative gibt es auf den Internetseiten von ecarf. Das neue Buchungsportal „allergikerfreundlich.de“ bietet die Chance, die Ferien gleich zu buchen.

Die Links:ecarf-logo_300dpilogo-allergikerfreundlich

 

 

 

Usedom
Usedom

Deutschlandziele liegen im Trend.

Eine der beliebtesten Urlaubsinseln der Deutschen ist die zweitgrößte deutsche Insel und gleichzeitig die östlichste, die die Bundesrepublik zu bieten hat. Usedom gehört seit vielen Jahren zu den Topzielen an der Ostsee. – Jetzt haben sich die Touristorganisationen entlang der deutschen Ostseeküste von Fehmarn im Norden bis Usedom im Osten zusammengetan. Sie vermarkten das „Produkt“ Ostsee gemeinsam auf der Website www.deutscheostseekueste.de. – Das geschieht offensichtlich unter dem Aspekt, die interessierten aber noch unkundigen potentiellen Gäste mit der Gesamtregion vertraut zu machen und einen ersten Zugang zu bieten.

Mareike Klinkenberg
Mareike Klinkenberg

Selbstredend wird aber der Urlaub und die Buchung selber getrennt vermarktet und angeboten. Wir haben mit Usedom-Tourismus-Sprecherin Mareike Klinkenberg über diese Initiative geredet und natürlich auch über die Bemühungen Usedoms, ein Ganzjahresziel zu werden. Insbesondere Menschen, die mit Hund verreisen wollen, sollten hier gut zuhören, denn die Insel hat sich in Sachen „Ferien mit dem vierbeinigen Familienmitglied“ etwas einfallen lassen, das nachahmenswert wäre für viele Urlaubsregionen.

Weitere Informationen zu Usedom, dem Ganzjahresangebot und der „Hundeinitiative“ gibt es hier: logo_usedom

 

 

 

Ankers-Hoern-InterviewDie Zahl der Meerfreunde teilt sich in Deutschland ganz klar in zwei Fraktionen: Nordsee- und Ostseefans. Deshalb folgt hier jetzt noch ein ganz besonderer Urlaubstipp in Sachen Entspannung, „zur Ruhe kommen“ und weit weg sein. Der Weg führt uns auf eine Hallig. Es ist die größte dieser kleinen Inseln im schleswig-holsteinischen Wattenmeer: Langeness. Dort findet man mit dem „Ankers-Hörn“ das einzige Vier-Sterne-Hotel auf einer Hallig. Das erregt Interesse. Also haben wir Vertreterinnen des Hotels auf der ITB gesucht und gefunden. Ute Rieger und Kathrin Höhne machen Lust auf die Entspannung der anderen Art.

Das Urlaubsangebot macht neugierig und wir werden es bestimmt ausprobieren, um bei Gelegenheit zu berichten, was Ankers-Hörn und die vermeintliche Einsamkeit mit einem macht.

Information: ankers-hoern-logo

 

 

Hotel Ankers Hörn
Hotel Ankers Hörn
Radel mit "Die Landpartie"
Radel mit „Die Landpartie“

Bevor wir in der nächsten Ausgabe übers deutsche Binnenland berichten und dabei auf das Natur- und Geschichtsziel Thüringen zu sprechen kommen, wird es noch einen Aktivtipp geben. „Die Landpartie“ ist ein Spezialveranstalter für Wander- und insbesondere Radreisen. Geschäftsführer Thorsten Haase hat schon den Trend zur Nähe genannt, wobei er Nähe dann, bei genauem Nachfragen, etwas weiter definiert. Aktive Radreisen mit „Rundum-Sorglos-Paket“ sind seit Jahren gefragt. Er hat uns erklärt, warum das so ist und welche Philosophie hinter den Radreisen der Landpartie steckt.

Neben neuen Touren, u.a. durch Serbien, Rumänien und Bulgarien zum Donaudelta, sind auf der „technischen“ Seite die E-Bikes voll im Trend.

Information: dielandpartie_logo

 

In  der nächsten Ausgabe des Reiseradios geht es weiter mit der ITB-Nachlese. Wir besuchen Thüringen und schauen auf unser zweites Hauptthema, den USA-Urlaub.

Fotos: Rüdiger Edelmann, ttb-media TON-TEXT-BILD / Gloria-Hotels / Messe Berlin / Usedom-Tourismus / Hotel „Ankers Hörn“ / Die Landpartie-Radreisen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*