DRR47 ITB-Nachlese (2) – Phillysound und Weltenbummler

Wer ein paar Tage auf der weltgrößten Reisemesse zubringt, erlebt viel, lernt neue Leute und Neuigkeiten kennen und hat anschliessend so viel Material, dass es Wochen braucht, um Alles aufzuarbeiten. Versprochen hatten wir für diese Ausgabe einen Ausflug in die USA. Außerdem gibts ein informatives Interview für alle, die sich mit dem Gedanken tragen, Tourismus zum Beruf zu machen.

Studierte Weltenbummler – Studieren mit Praxisbezug

Unsere Gesprächspartnerin Josephine Braun
Unsere Gesprächspartnerin Josephine Braun

Der Tourismus und seine Jobs. Ja man könnte meinen, dass Urlaub ja Jeder können müsste, denn Jeder hat ja auch schon mal Urlaub gemacht. Weit gefehlt. Neben fachspezifischen Berufsausbildungen gibt es inzwischen auch akademische Studiengänge, die einem z.B. Tourismus und Betriebswirtschaftslehre nahe bringen. Eine Ausbildungsstätte wollen wir heute vorstellen, denn sie verspricht neben dem Batchelor-Abschluss eine praxisnahe Ausbildung durch ein Duales Studium“. – Was es damit auf sich hat und wie man da ran kommt, haben wir uns von den „Studierten Weltenbummlern“ der Berliner „Hochschule für Wirtschaft und Recht“ näher bringen lassen. Josephine Braun hat’s uns erklärt.

Weitergehende Infos gibt es bei der Hochschule und bei den „Studierten Weltenbummlern“. Hier sind die Links:  hwr-logoweltenbummler

 

 

 

 

Independence Hall - PHL Foto: M.Edlow for Visit Philadelphia
Independence Hall – PHL Foto: M.Edlow for Visit Philadelphia

 

Die neue Liebe zu amerikanischen Städten – Philadelphia

Der letzte Besuch in „Philly“ liegt schon 10 Jahre zurück. Umso spannender waren die Eindrücke über eine wahrhaft sehenswerte Stadt, die wir uns vom Tourismusdiektor des Philadelphia CVB, Brian Said geben ließen. Sie spiegeln wieder, in welcher Geschwindigkeit der Wandel in amerikanischen Städten vor sich gehen kann. – Das funktioniert zwar in beide Richtungen. Im Fall von Philadelphia ging es aber in den letzten Jahren steig aufwärts, UNESCO-Welterbe inklusive.

Hier ist unser Beitrag in deutscher Sprache:

Interviewing Brian Said of PHL CVB in Berlin.
Interviewing Brian Said of PHL CVB in Berlin.

Gerade junge Leute haben ihr Herz für die Stadt entdeckt. Und Ältere entdecken sie wieder. Das hat verschiedene Gründe. Aber alle liegen Sie auf der Hand bzw. auf der Geldbörse. Und da die Menschen heute örtlich flexibler arbeiten können, suchen sie ihren Lebensmittelpunkt in der Nachbarschaft der großen Metropolen. Dadurch sparen sie Geld, das sie stärker für Ihre Bedürfnisse ausgeben können. Das ist eine der sogenannten „WIN-WIN-Situationen“. – Bedingt durch den demographischen Wandel ziehen aber auch immer öfter Ältere zurück in die Stadt. Das Haus in den Vororten wird nicht mehr gebraucht, nachdem die Kinder ausgezogen sind und in der Stadt sind die Restaurants und die Kultur in Laufweite.

Beides ist im Übrigen ein Phänomen, der Städte in der zweiten Reihe und das gerade weil die Lebenshaltungskosten in den großen Metropolen unerschwinglich geworden sind.

Downtown Living – The New City-Lifestyle

Americans are returning to Downtown. The Phenomenon, we already heard from Dallas/Texas, came up again during our Interview with Brian Said, Executice Director, Tourism Devision of Philadelphia CVB. Due to better quality of life-balance and more affordable life in the so called „second-row cities“ people of all ages return to the downtown areas. This is great for cities like Philadelphia in two ways. It revitalizes the town centers and this is good for increasing tourism. Listen to the whole Interview, we had during ITB in Berlin.

Information: 

http://www.discoverphl.com/

http://www.discoverphl.com/international/de/

In der nächsten Ausgabe / Next edition:

„Enjoy Alabama“ – Unser ITB-Talk mit Janin Nachtweh von Alabama Tourism

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*