DRR88 – Ski & Mehr: Tiroler Wintervorschau

Foto: (c) Tirol Werbung

Lieber weiß als grau denkt vermutlich der eine oder andere Flachländer. Die Menschen in der Nähe von Bergen scharren ohnehin mit den Füßen, wann es losgeht und in der Tat hat in einigen Skigebieten die Saison schon begonnen oder der Start steht unmittelbar bevor.

Alpines Abenteuer mit Blick auf Innsbruck – Foto: (c) Klaus Polzer

Skifoan – Sport ist vielfältig

Unsere Gesprächspartnerin: Manuela Mörtenbäck

Wenn es um die Vorschau auf den weißen Spaß geht bewegen wir uns natürlich eher im theoretischen Bereich und hatten noch keine Chance uns in der alpinen Bergwelt umzusehen. Welch glückliche Fügung also, dass Manuela Mörtenbäck, von der Tirol Werbung gerade auf Tour durchs deutsche Flachland unterwegs war. Also trafen wir uns in heimischen Gefilden, sprich in einem Kasseler Lokal, zum Plausch über die Wintersaison 2017 / 18. Die Bretter, die die Welt bedeuten stehen im Mittelpunkt unseres Gesprächs, aber auch die weiteren Angebote sollten angesprochen werden. Nichts desto trotz, das Skifahren auf Tiroler Pisten macht immer noch den Großteil des alpinen Wintergeschäfts aus. Natürlich sind auch weitere Aktivitäten im Angebot von Winterwandern über Ausflüge mit Schneeschuhen bis zum, sicher nicht weniger anstrengenden, Langlauf. Für Jeden ist etwas dabei. Das gilt auch für Wiedereinsteiger, die den Weg zurück auf die Bretter suchen und erst recht für alle Kids, die das Skifahren lernen wollen. Damit kann man im Übrigen nicht früh genug beginnen.

Langlauf macht Spaß Foto: (c) Achensee-Tourismus
Skizirkus für Kleine – Foto: (c) Schischule Stubai

Kulinarik

Hervorragende kulinarische Angebote werden im Urlaub immer wichtiger. Hier verweist Manuela nicht nur auf spannende Restaurants, was die Lage betrifft. Neben den vielen hervorragenden und mit „Hauben“ ausgezeichneten Restaurants und Hotelrestaurants gibt es inzwischen eine Vielzahl von Hütten in den Skigebieten, die das Attribut „Hütte“ lange hinter sich gelassen haben. Neu ist der Tiroler Hüttenguide des Gault Millau für 2018. Wer sich daran orientiert, wird nicht viel falsch machen, wenn er zum Skitag das kulinarische Erlebnis hinzufügen möchte. Selbstverständlich haben wir auch über Tiroler Spezialitäten gesprochen. Die Restaurantplakette „Tiroler Wirtshauskultur“ verweist suchende Gäste auf eine regionale, hochstehende Küche. Dort bekommt man ursprünglich Gerichte vom Tiroler Gröstl bis zum Kaiserschmarrn.

Kaiserschmarrn im rechten Licht – Foto: (c) Verena Kathrein, Tirol Werbung

Architektur und Film

Auffällig ist in den letzten Jahren die ausgeprägt moderne Architektur, die nicht nur in den Alpentälern, sondern auch hoch auf dem Berg zu finden ist. Und so wird diese neue Szenerie gerne auch mal von Spielfilm-Location Scouts ausgewählt, um besondere Aufnahmen zu drehen. – So fanden sich vor drei Jahren auch Daniel Craig und das James Bond Team im Ötztal ein. – Dem will man künftig huldigt mit einem besonderen Angebot huldigen. Unterhalb der Bergstation in Sölden entsteht zur Zeit eine James Bond Kinoinstallation in besonderem Ambiente. Dieses „hochalpine Bond-Museum“ wird ein architektonisches Highlight und wird die Bond-Fans sicher in Massen anziehen, so hofft man.

Bond am Berg – So soll es aussehen – Foto: (c) Bergbahnen Sölden

Advent und Weihnacht in den Bergen

Aktuell werden sich viele Gäste eher auf die Advents- und Weihnachtszeit in den Bergen freuen. Letztlich ist die Bergweihnacht immer noch einer der Romantikfaktoren in den Alpen. Die Stubenmusik gehört genauso dazu, wie das Singen von traditionellen Weihnachtsliedern. Eines der berühmtesten hat 2018 ein Jubiläum. Was eines der bekanntesten Weihnachtslieder, das eigentlich in der Salzburger Umgebung entstanden ist, mit Tirol zu tun hat, haben wir uns auch erzählen lassen. Das Schöne an „200 Jahre Stille Nacht“ ist die Tatsache, dass es dazugehörende Veranstaltungen schon in diesem Winter in Salzburg, Oberösterreich und natürlich in Tirol geben wird.

Advent am Waldfestplatz – Foto: (c) Laurin Moser, Tourismusverband Mayrhofen

Die Saison kann starten

Romantik, Weihnachten, Advent, Schnee, Sport und Wohlfühlen. Das Tiroler Paket für die Saison 17 / 18 ist gepackt und soll für ein „rundum-sorglos-Erlebnis“ im Winter sorgen. In den Gletscherskigebieten läuft der Betrieb bereits und viele weitere Skigebiete eröffnen derzeit – je nach Schneelage. – Nach all dem, was ich gehört habe, kann ich mir jetzt überlegen, ob nicht doch ein Wieder-Einstieg in den weißen Sport angesagt ist. – Was immer Sie im Winter in den Bergen machen. Wir wünschen viel Spaß dabei.

Hochalpiner Spaß und Genuss: „Ice Q“ – Foto: (c) Bergbahnen Sölden

Information:

www.tirol.at

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*