DRR96 „Incoming Tourismus stärkt die deutsche Wirtschaft“ – Ein Gespräch mit DZT-Chefin Petra Hedorfer

Deutschland-Tourismus wächst

Wir sind unmittelbar vor dem Touristiker-Branchentreff und der größten Reisemesse der Welt. Auf der Internationalen Tourismusbörse startet in Berlin am 7. März wieder die jährliche Leistungsschau des Welttourismus.

Petra Hedorfer im Gespräch mit Rüdiger Edelmann – Foto: Holger Wetzel

Die Politik ignoriert eine Branche

Man spricht über Zahlen, Erfolge, Misserfolge und man plant die Zukunft einer Branche die in der Weltwirtschaft immer wichtiger wird. Davon ist im vorliegenden Gro-Koalitionsvertrag leider kaum die Rede. Jetzt muss die Branche Druck machen, damit berechtigte Ansprüche und Berücksichtigungen nicht wieder sang- und klanglos unterm Tisch landen.

Tourismusmarke „Germany“ war 2017 die Nummer 1 in der Welt

Die Zahlen sprechen für sich. Tourismus ist ein großer Faktor für den Wirtschaftsstandort Deutschland, denn nicht nur wir Deutschen machen immer öfter Urlaub im eigenen Land. Die Zahlen der Besucher aus dem Ausland steigt konsequent von Jahr zu Jahr. Seit 2002 hat sich die Zahl der ausländischen Gäste verdoppelt. Marktforscher sehen die Marke „Reiseland Deutschland“ an Nummer 1 in der Welt.

Erfolgreiche Arbeit der DZT stärkt die deutsche Wirtschaft: Petra Hedorfer – Foto: Holger Wetzel

84 Millionen ist die Zauberzahl, die weiter wachsen wird

Diesen Erfolg ist die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) zuständig. Sie macht erfolgreich Werbung für Deutschlandreisen im Ausland.  2016 wurden  über 80 Millionen Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland gezählt und dieser Rekord wurde  2017 noch einmal übertroffen. Das Geschäft, mit Besuchern aus dem Ausland, legte um vier Prozent auf 83,9 Millionen Übernachtungen zu. Die Rekordentwicklung hält also an. Verantwortlich für die Geschäfte der DZT ist Vorstandsvorsitzende Petra Hedorfer. Wir haben sie zum Gespräch in der DZT-Zentralen in Frankfurt getroffen.

Petra Hedorfer macht den Chefinnen-Job seit 2003 und es ist sicher kein Zufall, dass unter ihrer Leitung und mit einer von ihr mitentwickelten Marketingstrategie der große wirtschaftliche Durchbruch des Deutschland-Tourismus im Ausland geschah. Auf der Tourismusbörse in Berlin wird sie zu den Persönlichkeiten der Branche zählen, deren Terminkalender vermutlich jetzt schon überquillt. – Einen Termin hat sie sich aber rot im Kalender angestrichen. Es ist die Verleihung des Columbus-Ehrenpreises der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten. Sie wird am Donnerstag dem 8. März stattfinden und Petra Hedorfer ist offensichtlich stolz auf diese Auszeichnung.

2018 steht das kulinarische Deutschland im Vordergrund – Foto: Holger Wetzel

Information:

www.germany.travel

Hinweis:

 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*