D-RR Tipp – „Rhön“ – Neues Reiseradiobuch am Start

Noch eine Woche, dann sollte die komplett überarbeitete Neuauflage beim Buchhandel liegen. Ja, es ist „nur“ eine Überarbeitung, kein neues Buch, aber eine Aktualisierung birgt immer auch Risiken, zumal in diesen Zeiten.

Luft anhalten und hoffen

Redaktionsschluss und Abgabe war Ende Dezember. Genau in dieser Zeit begann der große zweite Lockdown, gefolgt vom Dritten. Hoffen wir also, dass alle erwähnten Attraktionen und insbesondere die gastronomischen Tipps noch alle zur Verfügung stehen.

Fertig geschrieben und gedruckt: Lieblingsplätze Rhön

Neues aus dem Erlebnisgebirge

Vieles hat sich verändert, einige Dinge mussten gestrichen werden, aber es gibt auch Neues in der Rhön und das stelle ich mit besonderer Begeisterung vor. Das Feriendorf auf der Wasserkuppe, zum Beispiel, bietet den besten Urlaub, den man sich aktuell denken kann. Wer hier unterkommt findet nicht nur phantastisch schöne Ferienhäuser mit allem, was dazu gehört, sondern auch die Chance, sich völlig abgenabelt vom Ausflugs- und Hotelbetrieb zu erholen. Auch wenn es finanziell knapp war (höre Podcast Tourismus Talk mit Boris Kiauka vom November) das immer noch fast noch brandneue Feriendorf hat überlebt und ist wieder geöffnet.

Feriendorf Wasserkuppe

Auch der Rhöner Botschaft, mit dem Team um Sternekoch Björn Leist hofft auf baldige Wiederöffnung, noch in diesem Monat. Die Botschaft ist ja inzwischen seit geraumer Zeit in der Thüringer Rhön, genau in Dermbach, zuhause. Der erkochte Stern für „Björns Ox“ ist nach wie vor da, Gault Millau-Punkte sind gefolgt. Kulinarische Höchstleistungen in entspannter Atmosphäre macht aber immer noch die Grundphilosophie aus. Und das dazugehörige Hotel Saxenhof hat traumhafte Zimmer, eine großzügige Wellnesslandschaft und, ganz neu, auch Ladepunkte für Gäste, die mit dem Elektrofahrzeug anreisen.

Rhöner Botschaft: Sonntagsbraten extrafein – Foto: Rhöner Botschaft

Rhön, so schön

Das Schöne an der Rhön ist die Beständigkeit. Manches im Buch ist einfach so geblieben, wie es schon vor fünf Jahren war. Das ist gut und spricht für die Rhön. Wanderwege, Kurbäder, Historische Städte und Städtchen machen ja auch eine Menge Charme aus.

Es wird also wieder Zeit für die Rhön. Egal ob Alleine, als Paar oder mit Klein- und Großfamilie, in diesem herrlichen Fleckchen Erde, finden alle das Richtige. Wer zum Abschied bei Jürgen Krenzer in Seiferts noch Apfelwein und Apfelsherry einkauft, kann die Rhön mühelos nach Hause transportieren. Zum Essen sollte man sich dort übrigens jetzt nur sonntags anmelden. Warum? Steht im Buch.

Rhöner Highlights

  • Das Rhönschaf – Sympathieträger der Region
  • Rotes Moor bei Gersfeld – stilles Spazierparadies in Renaturierung
  • Wasserkuppe bei Gersfeld – Berg der Flieger und Sportler
  • Feriendorf Wasserkuppe – Nachhaltig für Alle und Alles
  • Rhön-Zügle in Fladungen – Nostalgie und Bahnromantik
  • Meiningen – Theatergeschichte, Richard Wagner und Hütes-Klöße
  • Krenzers Rhön in Ehrenberg-Seiferts – Apfelsherry und Schäferwagensauna
  • Rhöner Botschaft in Dermbach – Michelinstern und Bodenständigkeit
  • Point Alpha zwischen Rasdorf und Geisa – Deutsch-Deutschem auf den Grund gehen
  • Bad Kissingen – Trinkkur und Lustwandel mit Kaiserin Sissi
  • Fernwanderweg „Hochrhöner“ – über offene Fernen

Der Werbeblock

Die Gmeiner Lieblingsplätze Rhön gibt es ab 9. Juni im Buchhandel. Dort kann man auch jetzt schon online vorbestellen.

Ja, selbstverständlich gibt’s das Buch auch bei amazon für den Versand frei Haus.

Ganz nebenbei, das Buch kostet 17 Euro, E-Book inklusive (zum Beispiel für unterwegs).


Paradies für Alle, auch für Kühe: Rhön

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*