D-RR News 30.03.22 – Osterstreik / Türkei / Asien / Airports

Droht im Sommer auch an deutschen Airports das Abfertigungschaos? Foto: Fraport (Archivbild)

Die Zahlen des Tages (RKI)

1.663,0

(7 Tage Inzidenz pro 100.000 Einwohner)

268.477

(Neuinfektionen innerhalb der letzten 24 Stunden)

348

(Todesfälle innerhalb der letzten 24 Stunden)

129.112

(Todesfälle in Deutschland seit Beginn der Pandemie)


Rüdiger Edelmann

Reisen wird einfacher, aber darf es auch einfältiger werden? Sind wir ehrlich uns selbst gegenüber. Was nicht vorgeschrieben ist, wird gar zu gerne ignoriert: Von mir, von Dir, von Ihnen von Allen. Gleicht doch die Aufhebung von Vorgaben doch auch der, zumindest unterschwelligen, Botschaft: Alles gut, alles schick, alles kein Problem mehr. Nur leider ist es nicht so.

Ja, auch ich finde es gut, wenn die vielfach ausufernde und von jedem Land anders gehandhabten, umständlichen Reiseanmeldungen reduziert werden. Aber Maske runter, Pfefferminz rein und dann zum Knutschen in den Park, wie es uns die Fernsehwerbung seit Monaten vormacht, ist noch nicht angesagt, so sehr, wie wir uns das wünschen. Eigenverantwortung ist etwas Großartiges, wenn frau und mann sich denn gegenseitig aufeinander verlassen könnte. Ob wir das mit der Abschaffung der Maskenpflicht in großen Einkaufszentren und Supermärkten leisten können, angesichts der immer noch hohen Inzidenzzahlen (s.o.)? –

Können wir es uns guten Gewissens leisten, alles, was vermeintlich wichtig war in den letzten beiden Jahren, achtlos beiseite zu schieben und so zu tun, als wäre nix mehr? – Die Gefahr sich anzustecken ist nach wie vor groß, um nicht zu sagen: sie war nie größer. Gar zu schnell vergessen wir, dass die vollständige Impfung, spätestens 9 Monate nach Spritze Nummer 2 ohne Boosterimpfung ausläuft (Kinder ausgenommen). Wir sind leider immer noch weit vom Normalzustand entfernt.

Nein, kein Wehklagen von meiner Seite und auch keine Vorwürfe. Aber ich möchte unter diesem gesellschaftlichen Druck nicht in die Situation kommen, dass man mich beim Einkaufen mit FFP2-Maske mitleidig belächelt und ich bin mir auch nicht sicher, ob uns der gegenwärtig ausgerufene „Alles vorbei-Ruf“ nicht im Herbst bitter aufstößt. Ich möchte die Freiheiten, die ich gerade zurückbekomme, behalten und nicht in ein paar Monaten „an der Garderobe“ wieder abgeben müssen, um die nächste Katastrophe über mich hereinschwappen zu lassen.  

Gerne Eigenverantwortung, aber bitte mit der Betonung auf Verantwortung.


Drohende Airport-Streiks über Ostern abgewendet

Foto: Fraport AG

Rechtzeitig zu Beginn der Osterreisesaison hat sich die Gewerkschaft Verdi mit der Arbeitgeberseite auf einen neuen Tarifvertrag für Sicherheitskräfte an Flughäfen geeinigt.

Es gibt mehr Geld. Die Angleichung der regional unterschiedlichen Löhne soll innerhalb der nächsten zwei Jahre realisiert werden. Auch die die Angleichung der Löhne in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen wurde von verdi durchgesetzt. Auch dies soll bis Anfang 2024 realisiert sein. Ein voller Gewerkschaftserfolg, der sogar die rückwirkende Lohnerhöhung durchgesetzt hat.

Türkei lockert Einreise

Türkei-Einreiselockerung – Foto: TUI AG

Dabei geht das Land unterschiedliche Wege. Für die Fluganreise (mit Abstand die größte Zahl der Einreisenden) bleibt allerdings alles beim Alten. Vorgeschrieben ist ein 3G-Nachweis. (Geimpft, Genesen, Getestet). Der bisher vorgeschriebene Online-Reiseanmeldung entfällt.

Wer auf dem Landweg oder per Schiff anreist muss diese Nachweise nicht mehr erbringen. Folglich entfallen dort auch die Kontrollen.

Im Alltagsleben gibt es Entspannung. Die generelle Maskenpflicht in der Öffentlichkeit, die bislang auch im Freien galt, wurde aufgehoben. Die Maske bleibt nach wie vor Voraussetzung für den Transport in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Innenräumen, wenn der Abstand von 1 Meter 50 nicht garantiert werden kann. Dies dürfte damit auch auf Restaurants zutreffen.

Asien öffnet

Dies geschieht aber sehr zaghaft, denn die Länder hatten in den letzten Jahren auch schlechte Erfahrungen mit Öffnungsstrategien gemacht. Als Einreisevoraussetzung gilt eigentlich überall der Nachweis einer kompletten Impfung. Ansonsten sind die Regeln sehr unterschiedlich. Wir hatten bereits über einige Details berichtet. – Vor der Planung einer Reise in Richtung Asien empfiehlt es sich, die genauen Reisedetails zu lesen und sich erst danach zum Reisen zu entscheiden. Zu beachten ist auch, dass es eine Reihe von Öffnungsankündigungen gibt (siehe Thailand), die noch nicht gesetzlich beschlossen sind.

Insgesamt ist die Lage zwar entspannter aber regional sehr unterschiedlich. Aktuell hat zum Beispiel Hongkong dort bisher nicht gekannte hohe Inzidenzwerte. Insgesamt geht gerade China deshalb mit rigiden Maßnahmen gegen Infektionsausbrüche vor (siehe Shanghai).

Mehr Flüge nach Indien

Mehr Flüge nach Indien via Dubai – (D-RR Archivbild)

Indien hat das großflächige Corona-Flugverbot aufgehoben. Das Land rechnet jetzt kurzfristig mit der Wiederaufnahme von etwa 3.000 Flugverbindungen. Insbesondere Verbindungen aus den Golfstaaten werden den Markt jetzt wiederbeleben. Alleine Emirates plant ab 1 April insgesamt 170 Wochenverbindungen von Dubai zu neun indischen Flughäfen.

Bisher gab es (Deutschland inkl.) nur Flüge aufgrund von Sonderregelungen. Derzeit existieren zum Beispiel 22 wöchentliche Flugverbindungen der Lufthansa-Gruppe nach Indien. Die Zahl soll in den nächsten Monaten auf 43 steigen. Neben Delhi, Mumbai und Bengaluru soll dann auch Chennai wieder angeflogen werden.

Klimakompensation für Ferienflüge

Klimakompensation pauschal – Foto: Rüdiger Edelmann / ttb-media TON-TEXT-BILD

DERTOUR und REWE Reisen bieten als erste Veranstalter in Deutschland Reisen inklusive CO2-neutraler Lufthansa-Flüge an. Der Ausgleich der Emissionen erfolgt dabei zu 80 Prozent über Klimaschutzprojekte in Deutschland und anderen Ländern der Welt und zu 20 Prozent über den Einsatz nachhaltiger Flugkraftstoffe. Diese werden aus biogenen Reststoffen, wie gebrauchtem Speiseöl, hergestellt.

Der Start ist insgesamt zwar fein, fällt aber mit 2 Reiseangeboten recht klein aus. Hinzu kommen zwölf Reisen aus dem DERTOUR-Magalog „Bewusst reisen“. Auf diesen Trips nach Mallorca, Bulgarien, Türkei und Griechenland werden die Gäste zusätzlich in nachhaltig zertifizierten Hotels untergebracht.  Ab Mai soll das Angebot gesteigert werden.

Immerhin ein Anfang ist gemacht. Jetzt gilt es diesen Testballon zur Regel zu machen, denn der Weg zur Klimaneutralität bis 2050 ist noch weit und es gibt viel zu tun.

Zahl der Flüge wächst

Mit den zunehmenden Lockerungen wächst auch die Zahl der Flugverbindungen, ganz besonders an kleineren Flughäfen.

Airport Kassel – Foto: Rüdiger Edelmann / ttb-media TON-TEXT-BILD

Sundair gab bekannt, auf dem Airport Kassel eine zweite Maschine zu stationieren. Detaillierte Informationen über deren Verwendung gibt es noch nicht.

Eurowings fliegt in der Sommersaison (Juni bis Oktober) nonstop von Dortmund nach Venedig. Es soll zwei Flüge pro Woche mit Airbus A320 geben.

Der Billigflieger Wizzair hat eine weitere Verbindung ab Dortmund bekanntgegeben. Zweimal pro Woche soll es nach Héviz am Balaton (Plattensee) in Ungarn gehen.

Condor nimmt ab Mai montags und donnerstags Flüge vom Airport Leipzig/Halle nach Athen ins Programm und stärkt damit den Status als Ferienflieger Nummer 1 in Leipzig.

An den Airports in Leipzig/Halle und Dresden hat sich das Angebot an innerdeutschen und europäischen Flügen aktuell verdoppelt bzw. verdreifacht (Dresden). Hohen Anteil haben dabei die Gesellschaften European Air Charter und Freebird Airlines Europe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*