DRR147 – Corona: Wie geht’s weiter? Wie sollte es weiter gehen?

Könnt und mögt Ihr das Wort Corona-Krise noch hören?

Als die Krönung der Katastrophen lässt sich die Pandemie zusammenfassen. Katastrophal für Menschen, Wirtschaft und für Tourismus- und Reiseindustrie. Betroffen sind alle Bereiche: Sars-Cov2 rüttelt am System, das doch vermeintlich so gut funktioniert hat. Das Virus stellt alles in Frage und wir haben keine Antwort darauf. Ein funktionierender Impfstoff würde Vieles regeln und klären, bis dahin wird aber Zeit vergehen. Zeit, die wir nicht haben, die uns aber trotzdem aufgezwungen wird.

Facts und Service

Das Deutsche Reiseradio liefert schon seit Beginn der Krise in seinen täglichen Corona-News die sich immer wieder neu sortierenden Nachrichten und Fakten.

Mit diesem Podcast liefert das DRR den zusammengefassten Stand der Dinge in der Reisewelt und wichtige Servicehinweise. Selbstverständlich setzen wir auch die nachrichtliche Berichterstattung fort. Wer die Chronik der Entwicklung nachlesen möchte, schaut bitte hier!

Gedanken, Thesen und Chancen

Überfällig nach den Nachrichten und Facts: Mein persönlicher, subjektiver Blick über den Tellerrand hinaus.

Wie wird es künftig weitergehen? Wie sollte der Neustart sein? Welche Chancen bietet eventuell die Tatsache zwangsweise auf „Null“ gefahren worden zu sein. Die Tourismusindustrie fragt, welche Zukunft sie erwartet, wie Destinationen mit und nach Corona aussehen, woran man denken muss, um die Krise zu meistern. Das sind berechtigte Fragen, aber es fehlen noch welche und davon ist im Podcast die Rede.

Nachhaltiger Neustart?

Ich werde mich vermutlich unbeliebt machen, wenn ich sage, dass Touristiker wie Urlauber die Zeit des Stillstands auch nutzen sollten, um sich darüber klar zu werden, wie eine bessere Zukunft aussehen, könnte, sollte und müsste. Hatten wir nicht über ganz andere Dinge geredet und gestritten bevor das Virus über uns kam? War nicht von den klimatechnischen Grenzen unserer Welt die Rede? Führte uns nicht die junge Generation einleuchtend vor, dass es so nicht weitergehen könne? Und jetzt: Krise! – Ein Virus stellt die Welt auf den Kopf und alle haben plötzlich Angst. Daraus habe ich einige Thesen entwickelt, die hoffentlich hörenswert sind.

Hört rein und bildet Euch Eure Meinung dazu. Über Kommentare (geht ganz unten!) freue ich mich. Unreflektierte Beschimpfungen werde ich allerdings ignorieren.

Hinweis für Podcast-Hörende und Website-Lesende

Das Deutsche Reiseradio liefert guten Inhalt und das kostenfrei. Selten fragt mal jemand, wie sich das eigentlich finanziert. Die klare und ernüchternde Antwort lautet: Gar nicht! – Ich verdiene nix damit und lege gelegentlich auch noch drauf. Kein wirklich gutes Geschäftsmodell.

Deshalb die herzlichen Bitten:

Liebe Leute, die Ihr hört und lest: Empfehlt das Reiseradio weiter. Je mehr Besucher auf der Website, je mehr Hörer, desto eher die Chance den Kostenfaktor mit moderater Werbung zu senken.

Liebe Freunde und Leute aus dem Tourismus: Wenn Euch gefällt, was im Podcast und auf der Seite angeboten wird, denkt mal drüber nach, ob ein kleines feines Engagement von Euch denkbar ist, sei es per Anzeige oder Werbeschaltung im Podcast.

Liebe Influencer-Agenturen und Blogdealer: Werbegeschäfte, platzierte Artikel und Inhalte kommen für mich nicht infrage.  Kontaktanfragen dazu sind also nicht zielführend.

Danke!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*